Agentur

Udo Markmann

Ein Kreativer, ein Berater, ein Geschäftsführer – Udo Markmann hat viele Aufgaben und hat es doch geschafft, ganz bei sich zu bleiben. Für ihn die einzige Chance als Leader of the Gang alles im Griff zu behalten und trotz stetig wachsender Ansprüche gut schlafen zu können. Seine Arbeit für weltweite Kunden kennt die halbe Welt, und doch werden Sie ihn, wenn Sie ihn selbst kennenlernen, nie als nervigen Besserwisser erleben. Denn eines hat ihn vor dem entscheidenden Fehler seiner Branche bewahrt: seine immerwährende Neugier und Offenheit gegenüber Menschen, Dingen und Aufgaben.

Jan Oelssner

Sein fester Händedruck macht gleich klar, mit wem man es zu tun hat. Jan Oelssner ist ein Geschäftsführer und Berater, dessen Dynamik alte und neue Kunden gleichermaßen beeindruckt. Einer, der sich nicht zu schade ist, den Finger auch auf kleinste Stärken und Schwächen zu legen und nie nachzulassen, wenn es um Qualität geht. Mit seinem freundlichen Wesen schaffte er es aber doch, dass nahezu jeder ihn gern hat, auch wenn er hohe Ansprüche durchsetzt. Als Ausgleich für seinen anspruchsvollen Job leistet er sich ein paar Quadratmeter italienischen Weinberg und eine teure Kaffeemaschine. Man gönnt ihm beides.

Sven Graetzer

Ein Mann des Niveaus. Bei ihm gibt es keine schwachen und starken Tage, kein Vielleicht, kein Wenn und Aber, sondern klare Ziele, einen geraden Kurs und die volle Aufmerksamkeit. Sven Graetzer hat hohe Ansprüche, ist aber geerdet wie kein Zweiter. Das macht ihn als Geschäftsführer, Berater und Kreativen zu einem mehr als angenehmen Gesprächspartner. Als Verhandler wirkt er freundlich und verbindlich, aber er weiß auch immer, was möglich und was nötig ist. Sie sollten ihm also zuhören und im Zweifelsfall einfach seinen Empfehlungen folgen. Mit Sicherheit spart das Zeit und Geld.

Marlon Prahl

Seinen Job möchte man wirklich haben. Aber Head of Creation bei B.M.H, das ist kein Spaß, das ist angenehm harte Arbeit. Mit den schönsten Frauen, kreativen Fotografen und anspruchsvollen Kunden durch die Welt zu reisen und nach einer Woche Shooting gestresst in den Alltag der Agentur zurückzukehren, um dort mit Grafikern und Textern an Kampagnen zu arbeiten, die ihn wieder in die weite Welt führen. Aber dem Himmel sei Dank: Marlon Prahl ist null arrogant und kann sich immer noch über seinen unerschöpflichen Einfallsreichtum freuen. Zudem genießt er die außerordentlich angenehme Agenturumgebung, die ihn so sein lässt, wie er ist.

Silke Reider

Eine kreative Direktorin, wie sie im Buche steht. Was immer auch die Situation erfordert, Silke Reider ist immer gut. In kürzester Zeit produziert sie gestalterische Konzepte inklusive Alternativen: Lösungen, die nicht nur dem Briefing, den Produkten und den Zielgruppen entsprechen, sondern auch den Puls der Zeit reflektieren. Sie weiß einfach, was angesagt ist. Auch wenn sie es nicht wahrhaben will, der Erfolg dieser Agentur basiert auch auf der kreativen Kraft und Disziplin von Silke Reider. Und dies nicht erst seit Jahren, sondern seit Jahrzehnten.